"Cloud computing" ist in aller Munde und viele Vorteile werden ins Feld geführt. Wenig Beachtung fand jedoch bislang die Nutzung solcher technischen Lösungen im Rahmen automatisierten Systemmanagements: Der Schwerpunkt liegt dann nicht mehr auf dem einfachen und dynamischen Abruf von Ressourcen durch die Benutzer ("self-service"), sondern auf der Beseitigung des letzten Medienbruchs in weitgehend automatisierten Betriebsprozessen. Über leistungsfähige und produkt-übergreifend gestaltete Programmschnittstellen kann aus den automatisierten Abläufen heraus nun auch die Bereitstellung neuer Server ("Instanzen" in der Cloud-Nomenklatur) gewährleistet werden, ohne dass Systemadministrationen hierfür manuell eingreifen müssen.

Der Umfang der konkreten Einbindung in automatisierte Abläufe sollte bedarfsorientiert festgelegt werden und selbst bei initial traditioneller Nutzung einer "private cloud" kann die NDE AG sie kompetent und tatkräftig unterstützen:

  • Konzeption und Aufbau von "private cloud"-Installationen auf Basis von Openstack oder darauf aufsetzender Produkte (z. B. "SUSE Openstack Cloud")
  • Konzeption und Aufbau zur "private cloud"-Umgebung passender Netzwerk-Infrastrukturen
  • Konzeption und Aufbau geeigneter "storage"-Infrastrukturen, beispielsweise auf Basis von Ceph oder darauf aufsetzender Produkte (z. B. "SUSE Enterprise Storage")
  • Gestaltung von Nutzer- und Rechtekonzepten für die Nutzung der "private cloud"
  • Gestaltung der Basis-"images" zur optimalen Einbindung der Cloud-Instanzen in bestehende oder neu geschaffene Systemmanagement-Infrastrukturen
  • Kopplung der automatisierten Systemmanagement-Prozesse an die "cloud"-Infrastruktur

Nutzen Sie das volle Potential der Cloud-Technologie durch optimale Kopplung mit Ihrer Systemmanagement-Umgebung!